so checkst Du Deine bestehende Altersvorsorge

By Kai Römisch

Altersvorsorge, Altersvorsorge für Selbstständige, ETF (Exchange Traded Funds)

Funktioniert Dein Altersvorsoge-Vertrag wirklich?

Du sparst für Deine Altersvorsorge? Du legst jeden Monat einen Teil Deines hart erarbeiteten Gelds zurück? Klasse! 

Jetzt gibt es 3 mögliche Szenarien:

  1. Du denkst, alles ist ok – ist es aber nicht
  2. Du denkst, alles ist ok – stimmt auch           (das würde mich für Dich freuen)
  3. Du hast ein flaues Gefühl und weißt             nicht, ob alles ok ist

Am Ende dieses Artikels weißt Du ganz genau, wie Du Klarheit über Deine Verträge und die Leistungsfähigkeit Deiner Verträge bekommst.

Egal welches Produkt Du Dir für Deine Altersvorsorge aussuchst und wenn Du Dein Geld unter Dein Kopfkissen legst, die Formel lautet immer:

Zeit x Geld x Ertrag

Das Problem

Viele Verträge rechnen sich nicht und erzielen nicht die Rendite, die Du brauchst, damit Du wirklich genügend Kapital für Deine Altersvorsorge an- sparst!

Das liegt 1. am Anlage-Motor und 2. an den Kosten in den Verträgen.

Weit über 90 Mio. Verträge in Deutschland haben diese Probleme!

Checke ganz einfach ob sich Dein Vertrag für Dich lohnt oder ob Du jeden Monat Geld verschenkst.


Alles, was ich für diesen Artikel berechnet habe, habe ich mit den Rechnern von   www.zinsen-berechnen.de erstellt.

Wie wäre es, wenn Du nach Jahren, die Du gespart hast, feststellen würdest, dass es sich nicht gelohnt hat und Du Dein Ziel nicht erreicht hast?

Damit Dir das nicht passiert, habe ich Dir einen einfachen 3 Schritte-Plan erstellt, mit dem Du in 10 Minuten checken kannst, ob DU mit dem gewählten Produkt richtig unterwegs bist!

Klarheit!

Mit diesen 3 Schritten checkst Du in 10 Minuten Deinen Vertrag und erkennst ob Dein Vertrag Dich an Dein Ziel bringt:

  1. 1
    Definiere Dein Ziel
  2. 2
    Check Deine Rendite
  3. 3
    Optimiere Deine Strategie
1

Definiere Dein Ziel

a: Definiere Dein Ziel-Kapital

Wenn Du nicht weißt, wo Du hin willst, dann kannst Du nicht ankommen.

Egal ob Du eine Reise machst, etwas kochen willst oder bei Deiner Altersvorsorge.

Nur wenn Du Dein Ziel genau kennst, dann kannst Du auch eine Strategie entwickeln, Dein Ziel zu erreichen. Nur wenn Du weißt, wie viel Kapital Du für Deine Altersvorsorge brauchst, kannst Du überprüfen, ob Du richtig unterwegs bist.

Wie findest Du Dein Ziel?
  • Überlege, wann Du in Rente gehen möchtest.
  • Mit 55 Jahren, 60, 65, 70…
  • Denke darüber nach, wie alt Du ungefähr werden könntest
  • Eine Hilfe könnte Ihre die Statistik des Statistischen Bundesamts sein.
  • Setze einen Zins fest, den Dein Kapital in der Rentenphase erwirtschaften wird.
  • Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein Anlagemix aus einem Aktien-ETF und einem Anleihen-EFT hat eine gute Rendite über der Inflation erwirtschaftet.
  • Schau Dir hier einmal Life-Strategie von Vangurad an.

Wenn Du diese Parameter hast, dann kannst Du hier Dein Ziel Kapital berechnen:

b: Bitte nicht vergessen: die liebe Inflation!

Wenn Du diese Berechnung gemacht hast, musst Du Dir hier um einen zweiten, sehr wichtigen Teil Gedanken machen – die Inflation.

Die Kaufkraft des Gelds wird in X Jahren nicht mehr dieselbe sein wie heute.

Inflation und Altersvorsorge

Nun find heraus, wie viel Geld du wirklich brauchst:

Beispiel Inflation und Altersvorsorge

Nachdem Du den wirklichen Betrag ermittelt hast, passt Du Deine erste Rechnung an Dein neues monatliches Ziel an.

 2

Checke Deine Rendite

Bestimme Deine Rendite-Erwartung.

Nun weißt Du, wo Du hin willst Du und kennst Dein Ziel für Deine Altersvorsorge.

Der nächste Schritt ist zu überprüfen, ob der von Dir eingeschlagene Weg Dich auch wirklich an Dein Ziel bringt. Du erinnerst Dich an die Formel

Zeit x Geld x Ertrag.

Als Erstes schaue Dir an, wie viel Du bei unterschiedlichen Renditen sparen musst, damit Du Dein Altersvorsorge-Ziel erreichst:

Altersvorsorge Sparrate bei 6% Rendite
Altersvorsorge Sparrate bei 7% Rendite
Altersvorsorge Sparrate bei 9% Rendite

Was Du hier erkennst, ist die Magie und die Kraft der Aufzinsung, des Zinseszinseffektes.

"

Die größte Erfindung des menschlichen Geistes? 

Der Zinseszins.

Das 8. Weltwunder.


Albert EInstein


Ein Prozent mehr oder weniger kann eine Welt ausmachen und Dich sehr nach an oder sehr weit weg von Deinem Ziel bringen.

Überprüfe Deine Rendite

Jetzt ist es an der Zeit herauszufinden, ob Deine Strategie oder Deine Produkte Deine Renditeerwartung erfüllen und Dich zu Deinem Ziel zu Deiner Traum Altersvorsorge führen.

Suche Dir einen aktuellen Bericht Deines Anbieters zu Deinem Produkt heraus und rechne einfach Deine Rendite nach:

Solltest Du eine Dynamik vereinbart haben, kann es ein wenig aufwendiger werden und Du musst sehen, ob Du die Dynamik regelmäßig mitgemacht hast oder auch einmal ausgesetzt hast.

Solltest Du Dir unsicher sein, dann schreibe die Gesellschaft an und bitte um eine Auskunft. Ein Musterschreiben findest Du hier:

MUSTERSCHREIBEN 

Am Ende weißt Du jetzt genau, welche Verzinsung Du mit Deinem Vertrag wirklich erzielt hast und wie Dein Geld für Deine Altersvorsorge für Dich gearbeitet hat oder auch nicht.

Du hast jetzt vor allem auch Klarheit darüber, ob Dein Vertrag Deine Renditeerwartung erfüllt hat.

Kurz gesagt, erkennst Du, ob der Vertrag für Dich und Dein Ziel, Deine Altersvorsorge funktioniert.

 3

Optimiere Deine Strategie!

Wie Du Deine Altersvorsorge optimieren kannst.

Überprüfe Deine Kosten

Eine Rendite kann niemand steuern, da wir alle keine Märkte steuern können. Was Du aber aktiv steuern kannst, sind Kosten. Kosten reduzieren Deine Rendite! Welche Auswirkung Kosten haben siehst Du hier:

Kosten in Altersvorsorge produkten

Warum Kosten der entscheidende Faktor in Finanzprodukten sind.

Welche Kosten hat Dein Produkt und wie weit reduzieren diese Deine Rendite? Schaue Dir das Produktinformationsblatt Deines Vertrages an. Wenn Du es nicht findest, dann schreibe wieder Deinen Anbieter an

Überprüfe Deinen Anlagemotor

Nun schau Dir Deinen Anlagemotor an, kann dieser überhaupt die Rendite erzielen, die Du für das Erreichen Deines Altersvorsorgeziel benötigst?

Wie funktioniert Dein Anlagemotor? Wird der Anlagemotor auch in Zukunft funktionieren?

Ein Deckungsstock in einer Kapitallebensversicherung wird durch die Änderungen der SOLVENCY Regeln kaum die Chance haben, eine Rendite über 4% zu erzielen – vor Kosten!

Eine Indexpolice wird alleine durch den CAP (aktuell 2,3%) keine ausreichende Rendite für Deine Altersvorsorge erwirtschaften.

Schaue Dir in diesem Bereich auch die Wertsicherungssystem an, welche eventuell in Deinem Produkt eingebaut sind! Was kostet das Wert-sicherungssystem? Brauchst Du es und inwieweit reduziert es Deine Rendite nachhaltig?

Checke Deine Förderungen

Ein Teil Deines Ertrags kann aus dem Bereich Förderungen kommen. In den letzten Jahrzehnten hat die Bundesregierung eine Reihe von Förderungen zu Altersvorsorge entwickelt und die Anbieter haben die entsprechenden Produkte auf den Markt gebraucht.

Als Selbstständiger solltest Du Dir vor allem Gedanken über die Basisrente oder eine betriebliche Rente zu Aufbau Deiner Altersvorsorge machen.

Basis Rente

Im Jahr 2005 wurde die Basis-Rente als weiteres staatlich gefördertes Produkt zur Altersvorsorge eingeführt. Die Basis-Rente soll vor allem Selbstständigen dabei helfen, sich eine nachhaltige und vor allem sichere Altersvorsorge aufzubauen. Sie lehnt sich in der Grundidee an der gesetzlichen Rentenversicherung an und zahlt folglich in der Leistungsphase (Rentenphase) ausschließlich eine mtl. Rente aus. Dies wird immer wieder kritisiert, aber der Gesetzgeber will mit der Basis Rente die Altersvorsorge von vor allem Selbstständigen fördern und nicht etwa den Kauf von Wohnimmobilien oder sonstigen Träumen.

Womit wir genau bei dem Thema sind, warum Du Dich mit der Basis Rente beschäftigen solltest. Im Jahr 2021 fördert der Gesetzgeber die Beiträge zur Basis Rente mit 92%!

Dieser Prozentsatz erhöht sich jedes Jahr um 2%, sodass im Jahr 2025 100% der Beiträge steuerlich abgesetzt werden können.

Ja, die Renten, die aus der Basis-Rente gezahlt werden, sind steuerpflichtig, aber überlege Dir, wann Du ein höheres Einkommen erzielst, wenn Du arbeitest oder wenn Du im Ruhestand bist?

Weitere nicht zu unterschätzende Vorteile der Basis Rente für Selbstständige sind:

  • Involvenzgeschützt
  • Hart IV sicher
  • Pfändungssicher


Betriebliche Altersvorsorge

Schon im 18 Jahrhundert wurden betriebliche Altersvorsorgesysteme in Deutschland eingeführt und seit diesem Zeitpunkt immer weiter verbessert.

Neben Angestellten können auch (nicht-)beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH sowie Mitglieder des Vorstandes einer Aktiengesellschaft eine betriebliche Altersvorsorge für sich nutzen.

Hierbei können die Beiträge zu 100% als Betriebsausgaben angesetzt werden und Du baust somit über Deine Firma eine Altersvorsorge für Dich auf. Diese Beiträge senken Deine Steuerlast und Du baust Kapital für Dich auf, anstatt Steuern zu zahlen.

Ich finde, dies ist ein Gedanke, über den es sich lohnt nachzudenken.

Wenn Dich dies interessiert, dann schau Dir unbedingt mein Webinar an >>>

Achte auf das Kleingedruckte

Leider verbergen sich im Kleingeduckten der Gesellschaften sehr oft Fallen, die Dir Deine Altersvorsorge gerade auf der Zielgeraden noch ruinieren können!

Über den Rentenfaktor können auch garantieret Zusagen noch bei Rentenbeginn zu Deinem Nachteil verändert werden und die Höhe der garantierten Rente kann nach unten angepasst werden!

Aus diesem Grund solltest Du Dir auf alle Fälle ansehen, ob in Deinem Vertrag eine so genannte Treuhänderklausel vereinbart ist, mit der der Anbieter die zugesagte garantierte Rente nach unten anpassen kann!

Fazit Altersvorsorge für Selbstständige

Ein einmal abgeschlossener Vorsorgevertrag muss (und wird sehr wahrscheinlich) keine Lösung für die Ewigkeit sein.

Bei sehr vielen Verträgen ist akuter Handlungsbedarf, da der Anlagemotor – also das Herzstück – nicht funktioniert.


Damit Du Deinen Ertrag sicher steigerst, solltest Du Dir Deine persönlichen Fördermöglichkeiten ganz genau und die Kosten in Deinem Vertrag genau ansehen.

Am Ende werfe auf alle Fälle einen Blick in das Kleingedruckte Deines Vertrages – Stichwort „Treuhänderklausel“!

Nutze die Wunderwaffe

Aber was kannst Du nun machen, um sicher genug Ertrag für Deine Altersvorsorge zu erzielen?

Die absolute Geheimwaffe am Kapitalmarkt sind ETF Fonds (Exchange Traded Funds).

Seit über 40 Jahren zeigen ETF weltweit, dass Kapitalaufbau sicher, einfach, renditestark und kostengünstig sein kann.

Weil ETF so kostengünstig sind, bieten viele Finanzdienstleister diese nicht an, da sie damit lein Geld verdienen! Du solltest Dich auf alle Fälle mit diesem Thema beschäftigen, da Du gerade den Faktor Ertrag für Deine Altersvorsorge brauchst!

In modernen Konzepten kannst DU ETF´s auch in kostengünstigen Nettotarifen als Basis Rente oder betriebliche Altersvorsorge für Dich nutzen.

Dieser Artikel hat Dir gefallen?

Dann freue ich mich über Deinen Kommentar.


Teile diesen Artikel auch mit Deinen Freunden.

Über 90 Mio. Verträge rentieren sich nicht, da ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Du Deinen Freunden mit diesem Artikel hilft!

Kai Römisch

Kai Römisch ist seit 30 Jahren in der Finanzbranche. Nach Stationen bei einer Großbank, einem Indutriemakler und einem Start-Up hat er sich mit seiner Frau zusammen Selbstständig gemacht. Anders als 99% der Berater in Deutschland arbeitet er auf Honorar-Basis, transparent und fair mit seinen Kunden.

das könnte ihnen auch gefallen:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Finanzen für Unternehmer News

Finanzen sind langweilig?

Finanzen sind kompliziert?

Das muss nicht sein! Hier gibt es 2-3 mal im Monat praxisorientierte Infos und exklusiven Content per Mail.


Garantiert bullshitfrei, ehrlich und unabhängig.

>